Der lange Weg nach Mossul

 

Die Millionenstadt Mossul ist die zweitgrösste Stadt im Irak und liegt im Norden des Landes. Im Sommer 2014 wurde Mossul vom Islamischen Staat (IS) eingenommen. Wenig später hatte IS Führer Abu Bakr al-Baghdadi in der Al Nuri Moschee in Mossul ein «Islamisches Kalifat» ausgerufen.
Die Reportage beginnt 75 Kilometer südöstlich von Mossul und zeigt die kurdischen Peshmerga, sowie im späteren Verlauf der Rückeroberung auch die irakische Armee im Kampf gegen den IS. Die Bilder dokumentieren aber nicht nur das Gefecht, sondern auch den Zeitvertreib der Soldaten zwischen den Kämpfen, sowie die leidende Zivilbevölkerung und die massive Zerstörung auf dem langen Weg nach Mossul.